Datenschutzerklärung

Wir sind uns darüber bewusst, dass Ihnen der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Benutzung unserer digitalen Dienste ein wichtiges Anliegen ist. Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf. Zudem erklären wir Ihnen Ihre Rechte in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, etwa das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Widerspruch und Löschung. Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen in Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

  1. Verantwortlicher

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutzgrundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

(für die Seite www.direktwerbungbayern.de und für Bewerber als Kontrolleure und Sachbearbeiter, Geschäftskunden und Ansprechpartner, Reklamanten)
Direktwerbung Bayern GmbH (Kurzbezeichnung: DWB)
Würzburger Str. 5
86720 Nördlingen
info@direktwerbungbayern.de

(für die Seite www.dwbzusteller.de und für Bewerber als Gebietsbetreuer und Zusteller)
DWB Druck & Zustell GmbH (Kurzbezeichnung: DWBZ)
Am Mittleren Moos 2
86167 Augsburg
info@direktwerbungbayern.de

  1. Datenschutzbeauftragter

Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

Direktwerbung Bayern GmbH
Datenschutz
Würzburger Str. 5
86720 Nördlingen
datenschutzbeauftragter@direktwerbungbayern.de

DWB Druck & Zustell GmbH
Datenschutz
Am Mittleren Moos 2
86167 Augsburg
datenschutzbeauftragter@direktwerbungbayern.de

  1. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck der Verwendung

Beim Besuch unserer Websites und Online-Angebote
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Endgerätes:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Das Betriebssystem des Nutzers
  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt

Die Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 31 Tagen der Fall.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich.

Bei der Nutzung unseres Kontaktformulars und bei E-Mail-Kontakt
Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme per E-Mail möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Zielt die Anfrage nicht auf den Abschluss eines Vertrages ab oder ist für die Vertragsabwicklung erforderlich, so ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten Ihrer Anfrage dient uns allein zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Hierin liegt auch das berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Erfolgt die Kontaktanfrage im Zusammenhang mit einem Vertragsabschluss, erfolgt ggf. eine längere Speicherung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit dies zur Vertragsabwicklung und der Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten erforderlich ist.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Geschäftskunden – DWB)

Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung

Wir erheben von Ihnen grundsätzlich nur die Daten, die zum Vertragsabschluss und zur Vertragsabwicklung erforderlich sind:

Kunden:          Firmenname und Adresse, Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail Adresse,
Fax Nr.), Branche, ggf. Ansprechpartner mit den Kontaktdaten (Telefonnummer, Mobilfunknummer, Fax-Nummer, E-Mail Adresse, Position)

Wir verarbeiten die erhobenen Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zweck der Vertragserfüllung (z. B. Rechnungsstellung, Auftragsabwicklung, Anbahnung – Durchführung – Verwaltung und Abwicklung von Verträgen, etc.). Dies umfasst auch die damit einhergehenden Kundenbetreuung, Kundenbindungsmaßnahmen sowie Werbemaßnahmen (siehe Absatz Datenverarbeitung zur Direktwerbung).

Speicherdauer / Kriterien zur Festlegung der Speicherdauer

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur solange, wie es für die Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten erforderlich ist. Darüber hinaus werden Ihre Daten für Werbemaßnahmen (z. B. Verteil- und Anzeigenangebote sowie Druckangebote) verwendet. Wir speichern generell Ihre Daten zu Werbezwecken für drei Jahre, es sei denn, ihre Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich:

–           Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und steuerlichen Vorschriften Abgabenordnung (AO), Anwendungserlass zur Abgabenordnung (AEAO). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen grundsätzlich zehn Jahre.

Datenverarbeitung zur Direktwerbung

Bei Geschäftskunden   verwenden wir die E-Mail-Adresse des Ansprechpartners gem. § 7 Abs. 3 UWG zur Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen, sofern von Ihnen kein Wiederspruch erfolgt. Sie haben das Recht, der Verwendung ihrer E-Mail Adresse zur Direktwerbung jederzeit zu widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und in dem Interesse, Sie über Angebote und Dienstleistungen zu informieren. Gegen diese Verarbeitung steht jedem Kunden ein eigenes Widerspruchsrecht zu, dessen Ausübung zur Beendigung der Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung führt. Sofern Daten ausschließlich zur Direktwerbung gespeichert werden, werden diese nach erfolgtem Widerspruch gelöscht.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Bewerber als Kontrolleure und Sachbearbeiter – DWB)

Wir erheben und verarbeiten persönliche Daten aus Ihrer Bewerbung ausschließlich zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Dies sind insbesondere:

Name und Adresse, Kontaktdaten (Telefonnummer, Mobilfunknr., E-Mail Adresse zur schnellen Erreichbarkeit bei offenen Stellen) und ggf. die Staatsangehörigkeit (in Sachen Arbeitserlaubnis) sowie Lebenslauf,     Zeugnisse und Qualifikationen.

Die Rechtsgrundlage hierfür ergibt sich aus § 26 Bundesdatenschutzgesetz.

Speicherdauer / Kriterien zur Festlegung der Speicherdauer

Soweit keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist existiert, werden die Daten gelöscht, sobald eine Speicherung für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich ist. Sofern keine Einstellung erfolgt, ist dies regelmäßig spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens der Fall.

Sofern es nicht zu einer Einstellung gekommen ist, halten wir Ihre Bewerbung für künftige Stellenbesetzungen weiter vor, wenn Sie uns dazu Ihre Einwilligung gegeben haben.. Ihre Daten werden dann dieser Einwilligung entsprechend gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO verarbeitet.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Bewerber als Zusteller – DWBZ)

Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen

Wir erheben und verarbeiten persönliche Daten aus Ihrer Bewerbung ausschließlich zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Dies sind insbesondere:

Name und Adresse, Geburtsdatum (zur Sicherstellung gerade bei möglichen Zustellern, dass die Person mindestens 13 Jahre alt ist sowie zur Einhaltung des Mindestlohngesetzes), Kontaktdaten (Telefonnummer, Mobilfunknr., E-Mail Adresse zur schnellen Erreichbarkeit bei offenen Stellen) und ggf. die Staatsangehörigkeit (in Sachen Arbeitserlaubnis).

Die Rechtsgrundlage hierfür ergibt sich aus § 26 Bundesdatenschutzgesetz.

Speicherdauer / Kriterien zur Festlegung der Speicherdauer

Soweit keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist existiert, werden die Daten gelöscht, sobald eine Speicherung für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich ist. Sofern keine Einstellung erfolgt, ist dies regelmäßig spätestens sechs Monate nach Erfassung Ihrer Daten der Fall.

Sofern es nicht zu einer Einstellung gekommen ist, halten wir Ihre Bewerbung für künftige Stellenbesetzungen weiter vor, wenn Sie uns dazu Ihre Einwilligung gegeben haben. Ihre Daten werden dann dieser Einwilligung entsprechend gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO verarbeitet.

Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung

Sofern Sie eine gesonderte Einwilligung erteilt haben, in unseren Bewerberpool für zwei Jahre aufgenommen zu werden, erfolgt eine entsprechende Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, ohne dass dies die Rechtmäßigkeit der bisher erfolgten Verarbeitung berührt. Wenn die Einwilligung widerrufen wird, stellen wir die entsprechende Datenverarbeitung ein. Sofern die Daten ausschließlich auf Basis der erteilten Einwilligung verarbeitet werden, werden die Daten gelöscht.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Leser regio mag. als Gewinnspielteilnehmer – DWB)

Wir erheben und verarbeiten persönliche Daten aus Ihrer Gewinnspielteilnahme gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ausschließlich zum Zweck der Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels. Dies sind insbesondere:

Name und Adresse, ggf. Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail Adresse als freiwillige Angabe) und ggf. das Geburtsdatum zur Sicherstellung der Volljährigkeit.

Speicherdauer / Kriterien zur Festlegung der Speicherdauer

Soweit keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist existiert, werden die Daten gelöscht, sobald eine Speicherung für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich ist. Dies ist regelmäßig spätestens sechs Monate nach Erfassung Ihrer Daten der Fall.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Zusteller der DWBZ als Gewinnspielteilnehmer – DWBZ)

Wir erheben und verarbeiten persönliche Daten aus Ihrer Gewinnspielteilnahme gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ausschließlich zum Zweck der Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels. Dies sind insbesondere:

Name und Adresse, ggf. Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail Adresse als freiwillige Angabe).

Speicherdauer / Kriterien zur Festlegung der Speicherdauer

Soweit keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist existiert, werden die Daten gelöscht, sobald eine Speicherung für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich ist. Dies ist regelmäßig spätestens sechs Monate nach Erfassung Ihrer Daten der Fall.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Reklamanten Werbeverweigerer– DWB)

Wir verarbeiten ihre bei der Reklamation angegebenen Daten:

Namen (ggf. Vorname) und Adresse, ggf. Kontaktdaten (Telefonnummer und E-Mail Adresse – als freiwillige Angabe).

ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Reklamation, zur Sicherstellung der Umsetzung erforderlicher Maßnahmen hierzu sowie zur Qualitätssicherung.

Dazu ist es regelmäßig erforderlich, dass Sie uns Ihre Adresse mitteilen, ansonsten können wir Ihre Reklamation nicht bearbeiten. Die Angabe von weiteren Kontaktdaten ist freiwillig. Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich für Rückfragen zu Ihrer Reklamation und zur Kontrolle verwendet es sei denn, Sie haben uns Ihre Einwilligung zur weiteren Verwendung im Rahmen unserer Qualitätskontrolle erteilt.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und mit dem Interesse, unsere Zustellqualität sicherzustellen und Werbeverbote dauerhaft zu berücksichtigen.

Speicherdauer / Kriterien zur Festlegung der Speicherdauer

Soweit keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist existiert, werden die Daten 6 Monate nach der letzten Reklamation anonymisiert. Dies bedeutet, dass Name, Vorname, Telefonnummer und E-Mail Adresse entweder entfernt oder durch das Wort „Anonym“ ersetzt werden. Die Straße, Hausnummer und der Ort werden weiterhin ausschließlich für statistische Zwecke verwendet. Im Fall eines Werbeverbotes speichern wir Ihre Daten dauerhaft um die Einhaltung des Werbeverbotes sicherzustellen.

Sie haben das Recht, der Datenverarbeitung zu widersprechen. Näheres erfahren Sie unter dem Punkt „Rechte der betroffenen Person“. Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung

Sofern Sie eine gesonderte Einwilligung erteilt haben, uns zur telefonischen Kontaktaufnahme zwecks Qualitätssicherung zur Verfügung zu stehen, erfolgt eine entsprechende Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wir verarbeiten Ihre Daten bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, ohne dass dies die Rechtmäßigkeit der bisher erfolgten Verarbeitung berührt. Wenn die Einwilligung widerrufen wird, stellen wir die entsprechende Datenverarbeitung ein. Sofern die Daten ausschließlich auf Basis der erteilten Einwilligung verarbeitet werden, werden die Daten gelöscht.

  1. Datenempfänger

Innerhalb des Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diesen zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Wir übermitteln Ihre Daten nur an Dritte (z. B. an Kreditinstitute zur Zahlungsabwicklung, an Rechtsanwälte zur Durchsetzung offener Forderungen, öffentliche Stellen, z.B. Sozialversicherungsträger, Finanzamt, etc.), sofern eine datenschutzrechtliche Übermittlungsbefugnis (z. B. nach den nach den oben genannten Rechtsvorschriften) besteht.

Zudem können von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen, die uns bei der Vertragsabwicklung und Erfüllung von gesetzlichen Pflichten unterstützen, zu diesem Zweck Daten erhalten. Dies sind Dienstleister aus den Kategorien [IT-Dienstleistungen, Logistik, Druckdienstleistungen, Call-Center-Service, Postdienste, Produktion und Kommissionierung, Personalverwaltung, Buchhaltung]

Eine Datenverarbeitung außerhalb der EU bzw. des EWR findet nicht statt.

  1. Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen.

Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten (siehe Ziff. 6). Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

  1. Analyse-Tools

Die im Folgenden aufgeführten und von uns eingesetzten Tracking-Maßnahmen werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO durchgeführt. Mit den zum Einsatz kommenden Tracking-Maßnahmen wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer Webseite sicherstellen. Zum anderen setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Interessen sind als berechtigt im Sinne der vorgenannten Vorschrift anzusehen.

Google Analytics

Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichen Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active.

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern. Die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Alternativ zum Browser-Plugin, insbesondere bei Browsern auf mobilen Endgeräten, können Sie die Erfassung durch Google Analytics zudem verhindern, indem Sie auf Google Analytics deaktivieren

klicken. Es wird ein Opt-out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert. Der Opt-out Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Website und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-out-Cookie erneut setzen.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google sowie zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google:

https://policies.google.com/technologies/ads

sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google: https://adssettings.google.com/authenticated.]

  1. Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung benötigen wir diejenigen personenbezogenen Daten, die für die Aufnahme und Durchführung der Geschäftsbeziehung und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

  1. Rechte der betroffenen Person

Als betroffene Person haben Sie das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung unrichtiger Daten oder auf Löschung, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden. Es besteht zudem das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt und in den Fällen des Art. 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG), wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat des Aufenthaltsortes oder des Arbeitsplatzes der betroffenen Person oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

Hinweis auf ein Widerrufsrecht bei Einwilligungen
Sie haben das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass dies die Rechtmäßigkeit der bisher erfolgten Verarbeitung berührt. Wenn die Einwilligung widerrufen wird, stellen wir die entsprechende Datenverarbeitung ein.

Hinweis auf ein Widerspruchsrecht gem. Artikel 21 DSGVO bei Direktwerbung
Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke der Direktwerbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

Direktwerbung Bayern GmbH
Datenschutz
Würzburger Str. 5
86720 Nördlingen
widerspruch@direktwerbungbayern.de

DWB Druck & Zustell GmbH
Datenschutz
Am Mittleren Moos 2
86167 Augsburg
widerspruch@direktwerbungbayern.de

Aktualisierung der Datenschutzerklärung
Sollte sich unser Internet-Verfahren ändern oder sich die Internet- und EDV-Sicherheitstechnik weiterentwickeln, wird diese Datenschutzerklärung aktualisiert.

Kontakt
Bei Problemen, Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten der Direktwerbung Bayern GmbH, der Ihnen gerne weiterhilft.
Email: datenschutzbeauftragter@direktwerbungbayern.de

Stand: 25.05.2018