RECHTSKONFORM WERBEN

Derzeit vergeht kaum ein Tag, an dem nicht eine E-Mail im Postfach auftaucht, in der um Zustimmung zur Datenverarbeitung gebeten wird. Was mancher zum Ausmisten der eigenen Newsletter-Abonnements nutzt, hat für die Absender einen ernsten Hintergrund. Seit Kurzem (25. Mai 2018) muss die bereits seit 2016 geltende neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) umgesetzt werden. Besonders kleine Unternehmen wissen oft nicht, was in Sachen Werbung noch rechtskonform ist und fürchten hohe Bußgelder. Wir stehen Ihnen zur Seite und helfen Ihnen, Werbung auch weiterhin auf zuverlässigem und rechtskonformem Weg in die Briefkästen Ihrer Zielgruppe zu bekommen.

Werbung ist im geschäftlichen Verkehr unerlässlich. Ohne sie besteht regelmäßig kaum eine Möglichkeit, potenzielle Kunden auf das eigene Waren- oder Dienstleistungsangebot aufmerksam zu machen. Werbung via Werbewurfsendungen (Handzettel, Prospekte, Flyer u. a.) ist grundsätzlich möglich. Dies gilt lediglich nicht, wenn ein entgegenstehender Wille geäußert wurde, sei es bei Wurfsendungen durch eine Aufschrift am Briefkasten oder sei es, dass bei persönlich gestalteter Briefwerbung der Empfänger den Werbenden aufgefordert hat, von weiteren Werbesendungen abzusehen.

Die Direktwerbung Bayern hat sich mit der Thematik des neuen Datenschutzgesetzes frühzeitig und umfassend beschäftigt. Somit ist durch eine entsprechende Organisation sowie einer geschützten Datenbank eine rechtskonforme und zuverlässige Werbemittel-Verteilung gesichert. Auch die 4.500 Zusteller haben klare Verfahrensanweisungen erhalten und wurden umfassen informiert.

Risikofrei zu werben bedeutet, sich den richtigen Partner auszuwählen. Bei einer unadressierten Prospektverteilung mit der Direktwerbung Bayern ist man immer auf der sicheren Seite und wirbt absolut rechtskonform.