DWB unterstützt das Ellinor-Holland-Haus

Die Direktwerbung Bayern GmbH trägt soziale Verantwortung in der Region und unterstützt regelmäßig die Arbeit der Kartei der Not. Dieses Hilfswerk, getragen von der Mediengruppe Pressedruck und dem Allgäuer Zeitungsverlag, kümmert sich seit 50 Jahren um Menschen in unserer Region, die unverschuldet in Not geraten sind. Ein Projekt des Hilfswerkes ist das Ellinor-Holland-Haus, in dem Menschen in Krisensituationen neue Kraft schöpfen können, um ihr Leben wieder eigenständig zu meistern.

Im vergangenen Jahr hat die DWB monatlich 600 Euro für das Ellinor-Holland-Haus gespendet, damit mit Laura Weishaupt eine weitere pädagogische Fachkraft für die rund 70 Bewohner beschäftigt werden kann.

Laut Arnd Hansen, Geschäftsführer der Kartei der Not, ist die Arbeit der Fachkräfte immens wichtig: „Die Überwindung akuter und komplexer Notlagen und Probleme unserer Bewohner braucht kontinuierlich pädagogischen Einsatz von Fachkräften, um das Ziel eines wieder eigenständigen Lebens in Zukunft zu erreichen.“

Auch erste Erfolge würden schon sichtbar. So konnten berufliche Fördermaßnahmen oder Ausbildungen begonnen und viele persönliche Krisen aufgearbeitet werden.

Auf dem Bild zu sehen sind Arnd Hansen, Geschäftsführer der Kartei der Not, Suanne Weinreich und Laura Weishaupt, pädagogische Fachkräfte im Ellinor-Holland-Haus sowie Christian Gulden, DWB-Geschäftsführer.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Kartei der Not.

Bild: Ulrich Wagner